Aufziehen wie Anselm Adams

Kommt – aus welchen Gründen auch immer – nur eine vollflächige Verklebung der Bilder in Betracht, kann man dies kalt oder heiß bewerkstelligen. Kalt bedeutet die Verwendung einer Klebefolie, die doppelseitig klebend manuell oder mit Vakuummaschinen verarbeitet wird. Die manuelle Verarbeitung erfordert etwas Geschick und Vorsicht, da hier kein Fehler verziehen wird und sich das Bild mit dem Untergrund unwiderruflich verbindet. Das klassische Heissaufziehen ist einfacher. Mit einem entsprechenden Gerät, wie z.B. der Seal-Heissaufziehpresse, gelingt das meist einfach und fehlerfrei und die Folie verschmilzt zwischen Bild und Trägermaterial.

Kommt – aus welchen Gründen auch immer – nur eine vollflächige Verklebung der Bilder in Betracht, kann man dies kalt oder heiß bewerkstelligen. Kalt bedeutet die Verwendung einer Klebefolie, die... mehr erfahren »
Fenster schließen
Aufziehen wie Anselm Adams

Kommt – aus welchen Gründen auch immer – nur eine vollflächige Verklebung der Bilder in Betracht, kann man dies kalt oder heiß bewerkstelligen. Kalt bedeutet die Verwendung einer Klebefolie, die doppelseitig klebend manuell oder mit Vakuummaschinen verarbeitet wird. Die manuelle Verarbeitung erfordert etwas Geschick und Vorsicht, da hier kein Fehler verziehen wird und sich das Bild mit dem Untergrund unwiderruflich verbindet. Das klassische Heissaufziehen ist einfacher. Mit einem entsprechenden Gerät, wie z.B. der Seal-Heissaufziehpresse, gelingt das meist einfach und fehlerfrei und die Folie verschmilzt zwischen Bild und Trägermaterial.

Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
von bis
Zuletzt angesehen